aktuell - news

Freitag 26.04.2019 17:00-19:00  Veranstaltungsort: Plato Academie am Bonner Bogen Rheinwerkallee 6, 53227 Bonn

Artproject for a better world – Kim Kluge und Jolanda Coppola

Me First - Filmprojekt

„Me first“ ist ein Kunstprojekt. Eine Art Spiegel unserer Zeit, in der die individuellen Bedürfnisse des Menschen den Rahmen unseres Lebensraums sprengen. In dem Kurzfilm sprechen Menschen in die Kamera „Me first“. Jeder auf die ihm eigene Weise. Die Aneinanderreihung macht die Absurdität bewusst. Wenn jeder „me first“ sagt, wer soll dann in zweiter Reihe stehen? Trumps Ausruf von „Amerika first“ ist nichts anderes als ein Sprachrohr für die Zustände in denen wir tatsächlich leben. Der Film soll eine künstlerische Anregung sein. Ein Weckruf für Menschenrechte und Chancengleichheit. Ein Aufruf, nicht zuerst an sich selbst zu denken, sondern daran zu denken, dass einer ohne den anderen nicht leben kann. Und dass wir in einer zesrstörten Welt nicht leben können.

Wir wissen, dass die Massentierhaltung ethisch nicht vertretbar ist und kaufen weiterhin unmengen an Fleisch. Wir wissen, dass das Klima im Wandel ist und sprühen weiterhin CO2 in die Luft. Wir wissen, dass es Flüchtlingen aus Kriegsgebieten schlecht geht. Aber wir wollen keine Ausländer und keine fremde Gefahr durch Fremdartigkeit. Me first. Ich zuerst. Und dann mal schauen, was übrig bleibt für die anderen. Das ist unser heutiges Verständnis von Zusammenleben. Deshalb werden grausame Kriege geführt und deshalb wird die Natur ausgepresst, bis nichts mehr übrig bleibt. Der Mensch ist ein hochintelligentes egoistisches Wesen. Egoismus dient auch dem Selbsterhalt. In übertriebener Form jedoch führt er in die Zerstörung.

Mit unserem Kunstprojekt wollen wir einen Beitrag leisten, die Welt zu einem besseren Ort machen. Kunst weckt auf, schafft Bewusstsein und sensibilisiert die Gesellschaft und das Individuum für unsere Verantwortung als Mensch: Nahrung, Klima, Gesundheit, Menschlichkeit, Miteinander der Kulturen, Fairness, Religionsfreiheit und Chancengleichheit.

Mit unserem Kunstprojekt „Me First“ wollen wir Ausstellungen weltweit organisieren
und Menschen für das Thema Kunst gegen den Egoismus unserer Zeit interessieren.

Sie können mithelfen, indem Sie einfach mitmachen:
Sprechen Sie einfach „Me first“ auf Ihr Mobiltelefon und schicken Sie uns Ihren Kurzfilm einfach an conceptart@kimkluge.de mit einer kurzen formlosen E-Mail, dass Sie mit der Veröffentlichung auf YouTube einverstanden sind. Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Ihre Kim Kluge und Jolanda Coppola


Empfehlen Sie mich gerne weiter!

KIM KLUGE

Intermediale Kunst


Meisterschülerin Freie Bildende Kunst
& Medienwissenschaften

 

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.